Bitte warten...

Tattooentfernung

Tattooentfernung

Individuelle Beratung

Ob ein Tattoo rückstandslos entfernt werden kann, hängt von vielen Faktoren ab. So spielen zum einen das Alter der Tätowierung, aber auch die Farbe eine nicht unbedeutende Rolle. Um die Möglichkeiten und Risiken besser einschätzen zu können, werden Sie von einem Arzt beraten. In diesem Gespräch wird die Farbe, Form und Ausprägung Ihres Tattoos analysiert. Danach besprechen Sie gemeinsam, wie eine Behandlung ablaufen könnte und welche Technologie hierbei zum Einsatz kommt. Nach dem Gespräch können Sie in Ruhe überlegen, ob Sie nun eine Behandlung beginnen möchten.

Fachärztliche Behandlung

Nicht nur die Beratung, sondern auch die Behandlung wird durch eine Ärztin oder einen Arzt unserer Kooperationspartnerin NTMC GmbH durchgeführt. So können Sie sicher sein, dass Sie zu jedem Zeitpunkt medizinisch bestens betreut sind. Durch die hochmoderne Technik in Verbindung mit ärztlicher Betreuung entsteht beste Kompetenz und Kompetenz schafft Vertrauen. Vertrauen auch Sie daher dem exzellenten Service und der medizinischen Fachkenntnis von Ärzten.

Der Prozess der Tattooentfernung

Tattoo_Infografik Pigmente

Das Tätowieren

Der Tätowierer bringt mithilfe der Tätowiernadel die Farbpigmente in die mittlere Hautschicht des Körpers ein. Durch die Größe der Farbpartikel kann das Immunsystem diese nicht abbauen. Die Folge ist, dass sich die Pigmente verkapseln und in der Haut bleiben.

Laser bricht die Farbpigmente auf

Die Behandlung

Das Laserlicht wird gezielt auf die Farbpartikel abgegeben. Diese werden durch die Energie des Lichts aufgebrochen und in kleinere Partikel geteilt. Beim Picolaser werden die Pigmente in noch kleinere Partikel gespalten als beim ND:YAG-Laser.

Abbau der Farbpartikel

Das Immunsystem

Da die Farbpartikel nun vom Laser zerkleinert wurden, hat das Immunsystem wieder die Möglichkeit diese über den körpereigenen Kreislauf abzutransportieren. Das Motiv verblasst mithin nach und nach mehr. Nach jeder Behandlung verschwindet mehr und mehr Farbe.

Häufig gestellte Fragen zur Tattooentfernung


Kostet mich das Beratungsgespräch etwas, beziehungsweise bin ich danach zu einer Durchführung der Behandlung verpflichtet?

Das Beratungsgespräch dient der Einschätzung der voraussichtlichen Kosten und der zu verwendenden Technologie. Das Gespräch wird von einem Arzt gegen eine übliche Gebühr durchgeführt. Danach haben Sie genügend Zeit sich zu überlegen, ob eine Behandlung für Sie in Frage kommt oder nicht. Sofern Sie sich für eine Behandlung entschließen, wird die Gebühr mit den Kosten für die erste Behandlung verrechnet.



Wie viele Sitzungen benötige ich, bis mein Tattoo vollständig entfernt wurde?

Eine genaue Anzahl kann nicht pauschal genannt werden, da die Behandlung von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst wird. Hierbei spiele insbesondere die Menge der Farbe und die Größe der Tätowierung eine wichtige Rolle. Kleine Tattoos, deren Farbe nur unter die oberste Hautschicht gestochen wurde, können bereits nach 3-6 Behandlungen verschwunden sein. Tief in die Haut gestochene Tattoos können 6-12 Behandlungen erfodern, bis die Motive nicht mehr auf der Haut zu sehen sind.



Wie funktioniert die Entfernung von Tätowierungen?

Alle diejenigen, die ein Tattoo besitzen kennen den schmerzhaften Vorgang. Eine Nadel, bringt Farbe in die mittlere Hautschicht des Körpers ein und lagern sich dort ab. Die Partikel der Farbe sind dabei jedoch zu groß, also das sie der Körpere wieder abbauen könnte. Die Folge ist der Verbleib des Fremdkörpers unter der Haut. Durch das konzentrierte Licht des Lasers werden die Farbpartikel aufgebrochen und damit verkleinert. Dadurch können die Fresszellen die Farbpartikel schließlich abtransportieren.



Welche Technik wird für die Tattooentfernung eingesetzt?

Zum Einsatz kommen zum einen der ND:YAG-Laser und zum anderen der Picolaser. Der Picolaser ist in der Lage durch eine kürzere Breite des Impulses die Farbpartikel noch stärker zu zerkleinern, weshlab diese dann effektiver vom Körper abtransportiert werden können. Durch die beiden fortschrittlichen Technologien können alle Farben behandelt werden.



Ist eine Behandlung aller Haarfarben möglich?

Durch die verwendete XENOgel Technik besteht die Möglichkeit beinahe alle Haartypen dauerhaft* zu entfernen. Da die XENOgel Technik zur Denaturierung der Haarwurzel die Wärmeinwirkung zu 50% über das Melanin nutzt, ist eine Behandlung grauer beziehungsweiser weißer Haare zwar möglich, jedoch nicht Erfolg versprechend, da dort der Farbstoff fehlt. Aufgrund dessen kann nicht genügend Wärme zur Denaturierung der Nährstoffe der Haarwurzel aufgebaut werden. Ebenso kann es bei manchen roten Naturfarbtönen möglich sein, dass das gewünschte Ergebnis nicht erzielt werden kann. Da die XENOgel Technik mit einem „roten“ Lichtspektrum arbeitet, kann auch hier aufgrund der gleichen „Farbe“ unter Umständen nicht genügend Wärme aufgebaut werden.



Ist die Tattooentfernung schmerzhaft?

Die Schmerzen beim Stechen des Tattoos sind den Betroffenen bekannt. Ähnlich verhält sich die Entfernung der Farbe mithilfe der Lasertechnik. Dennoch kann das Empfinden sehr unterschiedlich sein. Sofern die Behandlung zu schmerfhaft sein sollte, bieten wir auch eine oberflächliche Betäubung der betreffenden Stelle an.



Wer führt die Behandlung durch?

Sowohl die Beratung wie auch die Behandlung wird von Ärzten und Ärztinnen der NTMC GmbH durchgeführt, um Ihnen Professionalität und medizinische Kompetenz zugleich bieten zu können.


Makellose Schönheit ohne chirurgische Eingriffe.

MedX_Logo_lang_RGB_v2

medizinisches Fachpersonal

jahrelange Erfahrung

höchste Kundenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

MedX Logo rund

MedX. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.

Ausgezeichnet.org